The Audiophile Choice

Christian McBride’s New Jawn

Christian McBride’s New Jawn (Mack Avenue Records, 2018).
Der 1972 in Philadephia geborene, afro-amerikanische Bassist ist einer der begehrtesten Sideman und Studiomusiker der aktuellen, jüngeren Szene und hat mit seinem eigenen Quartett eine fulminante, selbst produzierte Platte in bester Hard- und Post-Bop-Tradition aufgenommen, klanglich und musikalisch vorbildlich. Komplexe, durchaus auch neutönerische und disharmonische Themen wechseln sich mit druckvollen, improvisierten Soli ab, allen voran der phantastische Josh Evans an der Trompete, aber auch Marcus Strickland an Tenorsax und Bassklarinette, sowie Nasheet Waits an den Drums sind solistisch und im dichten Zusammenspiel eine echte Entdeckung. Zeitgenössischer Jazz auf höchstem Niveau der trotz seiner Freiheiten und seiner avancierten Spielweise in jedem Moment intensiv swingt. Schon der deutschstämmige Blue Note-Labelgründer Alfred Lion wusste ja: „It must schwing!“

Thomas Neuhauser

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2019 The Audiophile Choice

Thema von Anders Norén

PINTEREST
PINTEREST
Instagram
FACEBOOK
FACEBOOK